Was ist meine Sprache?

Ein Workshop zur eigenen Sprachbiographie

In meinem Workshop will ich zusammen mit anderen herausfinden, was wir unter Sprache verstehen und welche Ideologien oder Kategorisierungen Sprache einengen. Im Vordergrund steht die eigene Sprachbiographie. Auf einer nonverbalen Ebene seine selbst definierten Sprachen und Sprechweisen darzustellen und deren Bedeutung für einen selbst zu erkennen, ist das Ziel dieses Kurses.

Über Mai

Ich bin Mai, Anfang 20 und studiere am Institut für Afrikawissenschaften der Universität Wien. Das Thema Sprache fasziniert mich schon seit langem. Wie wird in der Schule geredet. Was lerne ich dort und warum spreche ich nach Schulschluss dann doch wieder anders? Warum brauche ich bei Briefen einer Behörde jemanden, der mir sagt, was darin steht, obwohl es in Deutsch ist – eine Sprache mit der ich aufgewachsen bin. Und kann man eigentlich nur dann wissenschaftliche Diskurse führen, wenn man mit gigantischen Begriffen um sich wirft?

Advertisements